bewegendes

25.04.2010 um 20:00 Uhr

Spiderman läßt grüßen

von: HApart1   Stichwörter: Polen

Stimmung: wo nehm ich bloß die Freundlichkeit her

ich lauf auch mal die Wände hoch! Mach mit Polen keine Geschäfte und erwarte auch kein Entgegenkommen (die sind so geizig)

Ansage war, ihr wäre es egal - Einzug sofort möglich und ich natürlich bei Mutti verkürzt, Geschwindigkeitsbegrenzungen mißachtet (ok mein Stil) aber ich war sowas im Plan 28.04.!!!

kommt sie nochmal kucken mit Familie (alles ein Schlag) zum Messen und Labern...

April April, ob ich denn alles etwas Piano mache ( denke: sie finde es toll ich wäre so am 10.05. fertig und zahle den vollen Monat und sie hätte 3 Wochen für lau)

Ich mein, ich unterbreche die Renovierung in der Neuen; lebe auf einer Baustelle und Tussi sonnt sich hier.

Sehe gerade "ab ins Beet" - lach, er schwingt das Beil; bin ich gerade  in Stimmung irgendwas so gaaaaaanz klein zu machen.

 

21.04.2010 um 11:25 Uhr

angebadet auf 2x1

von: HApart1

Stimmung: beschäftigt, bitte sanft ansprechen

nun gab es am 20. schon die Schlüssel und der Anfang im Renovieren ist getan (Rot im Schlafzimmer geht ja garnicht).

romantische, relaxte Badeaktivitäten müssen noch warten und im Honig wurde auch nicht geschwommen - aber weich und zart war es schon. (Hier ist das Wasser aber auch hart, deswegen keine Kopfsprünge!)

 

 

09.04.2010 um 18:04 Uhr

Nach (ge) lass

von: HApart1

Stimmung: vor über 1000 Tagen
Musik: so oda so

90 min., erst jetzt beim Schreiben fangen meine Hände an zu zittern. Sitze im Zug nach Hause. Nein nicht jenes Daheim wo’s Herz schlägt, kühl und zweckmäßig erscheint mir nun meine Wohnung in Hannover. Ich wußte bereits im Augenblick der Mitteilung, das die Arbeitsplätze in Hannover zentralisiert würden, es würde weh tun. Ich sagte nach kurzem Gedankensammelns dem Umzug zu. Ich ahnte irgendwie schon immer, das es eine der größten Herausforderungen meines Lebens werden würde, jemals Berlin zu verlassen. Ganz egoistisch gedacht erschien es mir auch als Chance. Mein Herz klopfte nicht nur deshalb schneller. Eine Chance beinhalten zugleich etwas auf dem Weg zurück zu lassen. Wie groß der Brocken wird konnte ich nur vermuten und mir wurde zunehmend schlechter dabei. Seit 3 Monaten pendelns dringt der Verlust immer stärker ins Bewußtsein. Nicht das Warum ist die Frage, auch stelle ich meine Entscheidung nicht in diese Ecke.Denn in Verdrängen von Gefühlen bin ich erstklassig. Nur manchmal wenn die Luft sehr dünn und das Verständnis extrem strapaziert, dann platzt es schon heraus und stellt die ganze Traurigkeit in den Mittelpunkt der Debatte. Verlust ist schrecklich immer dann, wenn vorher zu wenig kalkuliert wurde welche Wirkungen er wohl entfalten könnte. Ich, wo ich doch mit Strategie und Taktik einiges anfangen kann. Hier habe ich zu wenig getan.Ist dies jetzt die Quittung, der Tod eines geliebten Menschen, dafür zu wenig Gefühl zu gelassen zu haben. Ist es das Ende eine Traumes. Absurd die Situation, mir gegenüber sitzt eine junge Frau und strickt.

08.04.2010 um 08:54 Uhr

Draufsicht

von: HApart1   Stichwörter: Umzug, Umtrieb, Gefühlssache

Stimmung: 27. ist Schlüsselübergabe
Musik: "verschlüsselte Botschaft"

es ist nicht so, daß ich immer den Kopf oben haben muß.

nur bevor mir die Beine weggezogen werden möchte ich schon genügend Rundumblick zuvor.

und wenn hier Verrückt -> ist Humor wenn man dennoch lacht