bewegendes

29.09.2010 um 09:36 Uhr

spürbar

von: HApart1

Stimmung: ergriffen

als dein Arm mich von hinten umgriff und ich die Hand auf meiner Brust spürte, war ich sehr überrascht und gleichermaßen war es mir vertraut. Die Begrüßung war schon herzlich, fast überschwenglich und die Verabschiedung in ihrer Art nur ihre natürliche Folge.

Danke für diesen warmen Moment. Wir sehen uns am Samstag und werden hoffen, daß uns die Karten wohl gesonnen sind.

2x sagte ich: Grüße mir deinen Mann, du reagiertest nicht?!

28.09.2010 um 11:42 Uhr

Freier Wille

von: HApart1   Stichwörter: Chaostheorie

Stimmung: gedankliches Szenario

angenommen wir sind Marionetten, einer zieht die Strippen und sorgt für Wind und Wetter.

Wie viele Strippenzieher brauche ich dann(1:1) ?

Nach welchen Regeln arbeiten die (6 Mrd.) zusammen...?

>>> die Strippenzieher haben das selbe Problem wie wir!

ok Einer für Alle, was dann?

>>> es ist nicht möglich einen Plan für alles Geschehen zu machen.

innerhalb der Rahmenbedingungen ist der Wille frei, aber Entscheidungen werden nicht nur willentlich (bewußt) getroffen.

Problem ist auch der Zeitpunkt einer Entscheidung, genau darin bin ich nicht Herr der Dinge. Wir brauchen ein Grundgefühl, Vertrauen, Glauben um zu handeln.

Der Plan war, uns einfach ins kalte Wasser zu schubsen und "ER" gab uns den Denkapparat zur Selbsterkenntnis.

23.09.2010 um 22:39 Uhr

der Schatten vor dir

von: HApart1

Stimmung: gutenachtgeschmunzeltes

Papa, bekomm ich auch mal so einen Großen ...

 

 

23.09.2010 um 22:27 Uhr

1/2 Westreise

von: HApart1   Stichwörter: Belgrad, 1988

Stimmung: namenloses

ich dachte ich versuch es mal und beantragte eine NSW-Reise. Ich erinnere mich kaum an ihre Bedeutsamkeit - sie sich an mich auch nicht...

  

 

Falschparker bekamen viel mehr Aufmerksamkeit

23.09.2010 um 15:53 Uhr

Zwischenstand

von: HApart1

Stimmung: die Arbeit endet gleich für heut

Bei 10000 Anlagen sind 259 Fehlereingänge nicht viel. Diese beziehen sich auch auf nur ca. 70 Anlagen.

Könnte man locker ignorieren....

Aber 50% sind Wiederholungstäter und Morgen und Übermorgen und bereits gestern - ja Leute teils seit Monaten ständig da.

Es ist Schluß mit lustig, eine 1. Übersicht der Thematik habe ich vorgelegt - der Steilpaß folgt Verrückt

20.09.2010 um 22:19 Uhr

dein Tag

von: HApart1

Stimmung: Gedanken zum 20.

 geht nun gleich zur Neige

in Erinnerung ich dir bleibe

in die Ferne schnell geschickt

ein Kuss und einer zurück

sei umarmt mein lieber Schatz

gemeinsam mit dem netten Fratz

werd dich bald wohl wiedersehn

wenn wir 50 Lebensjahre begehn

deine Tränen immer wohl verwahrt

aus den Tiefen dir gebar

Kraft und Zuversicht ins Morgen

denk an mich ohne Sorgen

dein dich liebender Papa

16.09.2010 um 15:09 Uhr

Brieffreundschaften

von: HApart1

Stimmung: angeschubst

waren, teils auch längerfristig, mein steter Begleiter. Ursächlich denke ich war meine Schüchternheit, welche sich eigenverschuldigerweise zur Pubertät einstellte. Ja Kerstin hieß sie auch, in Breitenbrunn-Schwarzenberg. Ich war mal da, später weil es mich an Orte meiner "Taten" hintreibt.

Zum Ende der Armmeezeit versuchten einige wieder das Außen zu entdecken und schrieben auf Annoncen. Bei den Antworten entstand ein regelrechter Wettbewerb, an Menge und Bildern... wer zog die Beste an Land - hihi.

Ebenso in Idar-Oberstein, sehr überraschend meine Tour geplant und ab die Post. Ach jetzt weiß ich wieder wie es dazu kam - DANKE! Borderline und im Aufzug gefangen, war ich der geduldige und einfühlsame...

sich kreuzende Wege, für bleibendes bin ich wohl nicht gemacht. Nein, keine Trauer liegt darin. Im Radio kommt P.Fox und in der Anmoderation wird gesagt, er drückt die Sehnsucht der 40-50 Jährigen aus. Heimat und ...., eine Frau die dies sagt! Bin ich drüber weg, oder kurz davor?

 

16.09.2010 um 08:53 Uhr

50 Toiletten, oder Mathematik die keiner braucht

von: HApart1

Stimmung: Schmunzelzeit

Unsere beauftragte Reinigungsfirma sucht nach effektiven Methoden, wäre eine Erklärung. Faulheit eine andere. Nachfrage bei den Damen ergab das gleiche Phänomen.Jetzt zum Thema. In der Toilettenkabine ist eine Papierrolle. Daneben gibt es einen Haken wo Ersatz deponiert wird (1-2 wären angebracht). Es erfolgt werktägliche Reinigung. Da wir hier täglich 1000 Besucher haben …, denkt sich Putze: ich leg mal Packung a’12 dazu. Sind wir ein Lager?Wir sind etwa 50 Mitarbeiter für 2 Toiletten in 24h. Machen die das für das ganze Objekt, liegen 600 Rollen Papier in den Kabinen auf Lager! Können die sich das leisten?Psychologische Vermutung:

Putze steht unter Zeitdruck. Pro Kabine hat sie vielleicht 30sek. Neben dem Boden wischen muß sie erkennen wo was fehlt. Der Rundumblick erfordert keine Zeit, aber Energie. Hier spart sie, weil Papier reicht 1 Monat…Der Handtuchhalter umfasst auch ein Depot und dennoch liegt lose oben drauf weiteres.Wieder gespart an Aufmerksamkeit, weil Energie. Wow richtige Öko-Tanten!So angekurbelt geht es der Papierindustrie prächtig…(künstliche Bedarfsexplosion) und man kennt das ja von Butterbergen (künstliche Verknappung).

15.09.2010 um 22:55 Uhr

oberflächlich vernetzt

von: HApart1

Stimmung: einander berührende Blasen

wer webt diesen Teppich, welch Kraft wohnt drinnen.

verdeckt alsbald alles ganz, aber Luft bleibt innen.

ja drinnen wie draußen, ist sie nicht wenig.

lebendiges Elexier wohl bekomms, in die Tiefe taucht's

eh nie.

 

 

oberflächlich bezeichnet zunächst nur die geografische Lage eines Gegenstandes. Nicht immer ist die Oberfläche transparent, manchmal auch Spiegel.

Sie haftet und bleibt haften - vernetzt uns.

15.09.2010 um 19:55 Uhr

kein Blumentopf

von: HApart1   Stichwörter: Bowling, München

Stimmung: Danke Daumendrücker, meiner muß ja dabei "steif" bleiben - ok locker

haben wir gewonnen und die Platzierung tut nichts zur Sache. Den einen oder anderen neidischen Blick haben wir doch geerntet. Wir haben diese beeindruckenden 52 Bahnen bespielt. UND Spaß hat man mit den Münchnern sowieso, die immer sooo witzig sind ....

 

08.09.2010 um 14:20 Uhr

"Kraft durch Freude"

von: HApart1

klingt bekannt, zitiere ich mal hiermit.

Wochenende steht bevor, doch schon ganz nah! Freitag bis Sonntag verweile ich in München. Auf der neuen Bowlingbahn wird meine Mannschaft um die Deutsche Meisterschaft spielen. Wir 4 im Bereich Betriebssport sind dabei und spielen jeweils auch in den Ranglisten die Einzel aus.

Generalprobe Training gestern lief schon nicht schlecht.

Und nun mal alle Daumen hoch! Fröhlich

08.09.2010 um 10:12 Uhr

5x die selbe Frage

von: HApart1

Stimmung: wütend
Musik: Tina Turner - Heroes

es wirkt auf mich, als wäre ein Arbeitstermin lästig für euch. Bin ich der Clown für eure Lustlosigkeit?

Sonstige

Warum werden nicht einfach die Hausaufgaben gemacht, dann hätten wir was zu besprechen.

Beschäftigt

 

 

04.09.2010 um 11:42 Uhr

Taschen voller Sand

von: HApart1   Stichwörter: Seeblick

und gratis Peeling auf der Haut, als ich am Strand wandelte. Mit Mühe konnte ich mir den Weg bahnen. Die Möwen flogen auch große Umwege. Sie haben es garnicht schwer, wie ich zunächst dachte. Es sieht nur so aus als kämpften sie mit der Luft. Geschickt steuern sie in den Ruhephasen, um sich mit dem Wind ans Ziel  tragen zu lassen. Anflug auf den Fressplatz

 

 

und da muß ich mal genauer hinschauen.

 

 

was ist das?

Die Idylle war dahin, als ich sah wie eine Artgenossin einen überfahrenen Hasen über die Strasse zerrte. Möwe und Aas? Sie ließ ab als ich mich näherte und meine Kamera rauskramte. Ich legte mich auf die Lauer, 20min. nichts.

Dann hab ich sie alle Zusammengepfiffen.

 

 

02.09.2010 um 15:57 Uhr

Ey des Nordens

von: HApart1   Stichwörter: Norderney, Impressionen

3 Stunden Fahrradtour und ich hatte die Insel (auf jeden Fall gefühlt) bereits umrundet. Jede Anhöhe entpuppte sich als 8000er, denn der Wind machte es fast zur Quälerei. Damit auch verständlich...

 

 

Vom Leutturm erhoffte ich mir einen schönen Überblick. 252 Stufen waren zu überwinden, oben dann blieb mir fast die Luft weg. Der Sturm sogte bis kurz vor Vakuum. Geht man eigentlich allgemein rechts herum? - ging garnicht! Nicht mal ein Stativ würde für ein ruhiges Bild helfen. So ist hier von unten das Flugfeld mit drauf.

 

 

Wer das harte Leben nicht durchsteht landet in der Sammelstelle des Tierfriedhofes.

 

Nein es gab auch Einzelgräber.

Vielleicht hat hier eine Familie die Flut verpasst?!

Die aktuelle Satistik verrät, steigende Geburtenzahlen! Darum ist auch das Amt an Ort und Stelle.

 

 

02.09.2010 um 10:34 Uhr

99cm

von: HApart1   Stichwörter: Sonnenblumen

Stimmung: jetzt mal nicht den Kopf hängen lassen

Es geht wieder los, Samstag Eislaufen! Ja und die Sonne muß sich doch deswegen nicht zurückhalten.

Sie können schon über die Mauer schauen, aber so richtig strahlen mögen sie nicht. Traurig