bewegendes

30.09.2011 um 08:43 Uhr

T24 - Quittung

von: HApart1   Kategorie: Arbeitsbefreit   Stichwörter: Nebenverdienst

nun habe ich mich wieder und ihr eure Eintrittskarte. Das Wiedersehen mit 2-3 Kollegen war schon völlig ausreichend, die Tränen zurückhaltend um festzustellen, wie fremd mir das Unternehmen bereits ist. Das geht dort keinen guten Weg.

Das Kapitel arbeitsbefreit endet hier, da ich die nächsten 3 Wochen richtig ran will. Körperlich verausgaben?! - jedenfalls unkomplizierte, klar definierte Arbeit treiben. Die Metro baut um und ich dabei.

Eine Möglichkeit den Kopf zu entlasten, neue Kontakte bekommen und zusätzliche Einnahmen. Fröhlich

"50 Tage Vertrag" steuerfrei und ohne Sozialabgaben, möglich bei anderweitigen Hauptberuf und keine Arbeitslosmeldung.

27.09.2011 um 11:00 Uhr

T21 - Lösung

von: HApart1   Kategorie: Arbeitsbefreit

Stimmung: entschieden

Nach dem Termin vom Montag bei der ARGE, meine ich mich besser selbst zu vermarkten. Die Mitarbeiterin war durchaus kompetent und in 30min. war alles besprochen, nur ich hab einfach da kein gutes Gefühl.

Die HR rief an, Nachricht auf Mailbox, später Email... NUN, Selbstvermarktung fängt genau hier an. Selbstwert kennen, Marktpreis berechnen, Argumente vorbereiten.

10:30 Rückruf: ich erläuterte mein Standpunkt und siehe da es gibt Verhandlungsspielraum. Die Abfindung verdoppelt sich fast und Donnerstag bin ich die Last los, mich in unabsehbaren Kündigungsklagegesprächen noch 3-6 Monate im Nichstun zu üben.

Mit meiner Einschätzung der Lage, Gründen und Verhalten lag ich genau richtig und hab das Beste erreicht. Danke meinem Schatz für's Beistehen Verrückt

 

20.09.2011 um 17:29 Uhr

T14 - in Konsultation

von: HApart1   Kategorie: Arbeitsbefreit

Stimmung: h/aushaltend

seit Freitag lag der Vertrag des Endes vor. Ich habe mich nach eingehenden Studien und Beratungen für einen Gegenvorschlag entschieden. Sie haben Post und nun Ihr.

Begünstigender Standpunkt: keine Sperrzeit, keine Anrechnung auf ALG, keine hastige Suche nach irgendeinen Job, gegenüber möglichen Fördermaßnahmen und Schulungen bin ich aufgeschlossen.

15.09.2011 um 09:49 Uhr

Gott und die Vergänglichkeit

von: HApart1   Kategorie: Reisen   Stichwörter: Mallorca, Kathedrale

Stimmung: besonders und streitbar

 

 

ist schon ein Knaller die Kathedrale von Malle. Neben der oben "modern" gestalteten Kapelle, sah ich zum 1. mal in einer Kirche eine Uhr?!

15.09.2011 um 09:28 Uhr

ja was?

von: HApart1   Kategorie: Reisen   Stichwörter: Mallorca

 

 

verrate ich diesmal nicht!

13.09.2011 um 17:40 Uhr

T7 - nicht verfügbar

von: HApart1   Kategorie: Arbeitsbefreit

Stimmung: war klar

da wir als Tochterunternehmen nur ca. 6 (genaues weiß man nicht) Mitarbeiter sind, gibt es gar kein Betriebsrat.

Nun werden wir Anwalts Liebling Verrückt 

Ich habe ja gute Karten, aber werd ich das alles durchhalten? 

 

13.09.2011 um 17:23 Uhr

neue Gangart des Pferdes entdeckt

von: HApart1   Kategorie: Reisen   Stichwörter: Mallorca

Stimmung: lernend

 

 

der Aufrechte!

12.09.2011 um 18:49 Uhr

T6 - Höhle des Drachen

von: HApart1   Kategorie: Arbeitsbefreit

Stimmung: ruhig

Morgen steht der Besuch des Betriebsrates an, Lage checken und Info's sammeln. Dem Drachen würd ich da ungern begegnen. Die Tage waren super entspannend und ich schwelgte wieder im Mallorca-Feeling.

 

 

 

11.09.2011 um 15:37 Uhr

affig - kleine Ablenkung

von: HApart1   Kategorie: Reisen   Stichwörter: Mallorca

 

 

der Schlafende - oder von der Last erdrückt

 

 

der Lächelnde

09.09.2011 um 11:50 Uhr

T3 - Hausmann

von: HApart1   Kategorie: Arbeitsbefreit

Stimmung: fast großartig

eine wirklich tolle Rolle!

Wir sind auf verlängertes Wochenende bei Floh, 150km von mir. Mein Job heut: Einkaufen, Auto waschen, Essen machen und Frau liebhaben, wenn sie vom familienverdienstmachen heimkehrt.

Ab Dienstag widmen wir uns dann der Kriegsführung, Strategie und Taktik vielleicht bei Napoleon abschauen?

UND Vorschau: es viel das Wort Heiraten Verrückt - wirklich verrückt!

08.09.2011 um 15:40 Uhr

T2

von: HApart1   Kategorie: Arbeitsbefreit

Stimmung: kopfbrummig

T1 beendeten wir mit Kino, nachdem wir 2h geradelt waren und einen wirklich entspannten Tag genossen. Final Destination 5 in 3D, ja nicht schlecht und mein Floh hielt tapfer durch - sie sah auch nur die Hälfte.

Es sieht danach aus, als wäre die Grundlage der Personalentscheidung 2 Chef-Bewertungen. Anonym sollten sie sein usw. Eine Retourkutsche? Ich schrieb was ich dachte, hört sich gern reden und man kann inhaltlich kaum folgen, technokratisch.

Szenario ohne Floh:

Mangelndes Selbstwertgefühl, depressive Grundstimmung, übertriebene Reaktion im Gespräch (Vorwürfe, wahrscheinlich hätte ich den Raum lauthals verlassen und ein auf Psycho gemacht, incl. Krankschreibung)

Diese nun ersparten Kosten, werden in eine mögliche Abfindung addiert Verrückt Ein Weg zurück kann ich mir nicht vorstellen, es hätte auch in den Augen der Kollegen einen gravierenden Imageschaden des Chefs. Die Personalabteilung ist nur Erfüllungsgehilfe.

 Wir sind uns einig; Kontakt Betriebsrat, Anwaltliche Korrespondenz vorbereiten.

07.09.2011 um 14:25 Uhr

T1 - Tag 1

von: HApart1   Kategorie: Arbeitsbefreit   Stichwörter: Ausgangssituation

Stimmung: neue Kategorie

seit 06.09.11 bin ich einseitig und unwiderruflich von der Erbringung der Arbeitsleistung freigestellt. In Vorbereitung ist ein Aufhebungsvertrag mit Abfindung zum 31.12.11. Ich werde kämpfen, Ziel wird derzeit erarbeitet.

Es fühlt sich surreal an, wie im Film.

Das Personalgespräch beendete eine Zeit des Grübeln über vonstattengehende Veränderungen - Strukturwandel. Opfer gibt es dann und auch Gewinner. Das o.g. Angebot laß sich zunächst gut. Gründe für eine Kündigung sind eh keine zu finden, also ist man auf meine Zustimmung angewiesen. Es zeigt sich hier ein wohl tiefes Mißtrauen und politisches/persönliches Kalkül des neuen ChefsNach 2maligem Nachfragen, ob ihre Entscheidung endgültig wäre, waren meinen Worten der Boden entrissen. Der Floh, meine Begleiterin, wie ich selbst hatten seit einiger Zeit eine dieser Vorahnungen - Uns erschien es aber nicht als möglich! UND es ist so garnicht möglich, ohne zu heucheln und den Mitarbeiter auszutricksen, heißt billig aus dem Geschäft zu bekommen.

Nun ich werde versuchen die Tage in ihrer Vergänglichkeit und auch Hoffnung, mit Gedanken und Aktionen zu dokumentieren.

06.09.2011 um 11:11 Uhr

Brief an eine EX - Arbeitsende

von: HApart1   Kategorie: Arbeitsbefreit   Stichwörter: Verabschiedung

Stimmung: ich bin der EX!

Ich werde mich nicht weiter verabschieden, vielleicht noch mal eine Sachenübergabe machen.

Nun, es passte schon lange nicht mehr. Im Neuen Club gibt es für meine Art zu arbeiten, zu denken … keinen Platz.

Bin ab sofort freigestellt, zum 31.12.11 wird ein Aufhebungsvertrag gemacht mit Abfindung etc.

Die Behandlung ist sehr fair und ich kann nicht traurig sein, obwohl es eine persönliche Niederlage ist.

Als Sportler kennst du das. Meine Zukunft bekommt eine neue Farbe und ich freue mich drauf.

Lieben Gruß Hartmut

06.09.2011 um 09:52 Uhr

gleich, 9 Jahre später

von: HApart1

Stimmung: aufgeregt - gebremster Revoltionär

folgt ein Personalgespräch. Wir struckturieren um und ich werde etwas über meine neue Rolle erfahren. Die "Alte" Jacke passte schon lang nicht mehr, weder Stoff noch Form.

Hoffe ich kann meine gestalterische Intensionen einbringen.